Medienarbeit

Unser Unternehmen

The Office Group (TOG) wurde 2003 von seinen CEOs Charlie Green und Olly Olsen ins Leben gerufen. Ihr Ziel war es, den Büroimmobilienmarkt neu zu definieren und zu verbessern, wie Menschen arbeiten. Die ersten flexiblen Arbeitsplätze von TOG wurden 2004 in der City Road in London eröffnet.

TOG schafft wunderschöne flexible Arbeitsplätze, die ganz im Einklang mit der Architektur, dem Standort und dem Kontext der jeweiligen Räumlichkeiten stehen.

Heute hat TOG beinahe 20.000 Mitglieder, die in den 40 Bürogebäuden arbeiten, die das Unternehmen derzeit in London, Bristol und Leeds betreibt.

Insgesamt besteht das TOG-Portfolio aus 51 Gebäuden mit einer Gesamtfläche von mehr als 195.000 m². Die weiteren Standorte werden innerhalb der nächsten zwei Jahre eröffnet.

2019 eröffnete TOG sechs neue Gebäude in London, zwei davon waren bereits vor der Eröffnung komplett ausgebucht. 2020 werden sechs weitere Standorte in London und Deutschland den Betrieb aufnehmen. Mit fünf Spitzenstandorten in Berlin, Frankfurt und Hamburg mit insgesamt über 30.000 m² Fläche macht TOG einen bedeutenden ersten Schritt ins internationale Geschäft.

2017 erwarb die Blackstone Group, eine der weltweit größten Private-Equity-Gesellschaften in der Immobilienbranche, einen Mehrheitsanteil an TOG. Dank dieser Partnerschaft konnte TOG in den vergangenen drei Jahren wachsen und in den internationalen Markt expandieren. Charlie und Olly sind als Teilhaber und CEOs nach wie vor ein aktiver Teil des Unternehmens.

TOG ist sowohl Inhaber als auch Betreiber von Gebäuden. Der beträchtliche Vermögensstand mit Eigentumsrecht untermauert seine Führungsposition als innovativstes Immobilienunternehmen Europas. Zum kontinuierlichen Vermögenswachstum gehört auch der Kauf von Chancery House in London im Oktober 2019 – die bisher größte Transaktion in der Unternehmensgeschichte.

Unsere Marke

Das Ziel von TOG ist es, die Art und Weise, wie Menschen arbeiten, neu zu definieren, zu formen und zu verbessern. TOG-Gebäude zeichnen sich durch ihr individuelles und unverwechselbares Design aus. Sie haben ihren ganz eigenen Charakter sowie ein vom Gebäude beeinflusstes Branding – eine ideale Plattform für unsere Mitglieder und deren Unternehmen. TOG geht an jeden Standort individuell heran, denn wir wissen, dass die Unternehmen, die sich darin niederlassen, und unsere Mitglieder ebenfalls individuell sind. Unser dichtes Netz an flexiblen Arbeitsplätzen innerhalb Londons bedeutet, dass TOG-Mitglieder temporäre Arbeitsplätze in der ganzen Stadt nutzen können. Folge dieser flexibleren Arbeitsweise sind eine verstärkte Mobilität der Arbeitskräfte sowie mehr Abwechslung und größere Produktivität.

Wellness ist ein wichtiger Teil des Serviceangebots von TOG. Das beginnt schon bei der Raumaufteilung und -planung, wobei für den Designprozess Akustik und Ästhetik sowie reichlich natürliches Licht grundlegend sind. Jedes TOG-Gebäude bietet eine ausgewogene Kombination aus ruhigen und gemeinschaftlichen Arbeitsräumen – inklusive Besprechungsräumen, Pausenbereichen und privaten Ruhekabinen. Wir wissen, wie wichtig die richtige Balance an Arbeitsräumen für das Wohlbefinden ist. Mitglieder, die eine Auszeit vom Schreibtisch brauchen, können je nach Bedarf verschiedene Rückzugsorte nutzen wie begrünte Dachterrassen und Balkone mit Ausblick über die Stadt, Fitnessstudios, Cafés und Räume zum Energietanken.

Unsere Gebäude zeichnen sich durch ihre persönliche Note aus, für die wir uns von den besten Beispielen der Hotellerie inspirieren ließen. Dieser persönliche Touch ist im gesamten Unternehmen und auch unter seinen Mitarbeitern zu spüren. TOG entwirft jeden Raum so, dass unsere Mitglieder sich darin zuhause fühlen und für ihre Marke, ihre Mitarbeiter und das Unternehmen als Ganzes den maximalen Wert schöpfen können.

Biografien der Unternehmensführung

Charlie Green & Olly Olsen

Mitgründer & Co-CEOs

Die einzigartige Partnerschaft zwischen den zwei Gründern Charlie und Olly ist der Grundstein für die Unternehmensstrategie von TOG, bei der Menschen im Zentrum stehen. Sowohl Olly als auch Charlie sind Immobilienmakler in der dritten Generation und wuchsen im Norden Londons auf. Kennengelernt haben die beiden einander allerdings erst während ihrer Tätigkeit für die Immobilieninvestmentfirma MWB. Sie sind Londoner aus Überzeugung und es sind ihre geteilte Lebensanschauung und ihre Erfahrungen mit dieser kreativen, vielfältigen und innovativen Stadt, die TOG und seine internationale Wachstumsstrategie definieren.

Charlie Green

Mitgründer & Co-CEO
Als ausgebildeter Immobiliensachverständiger hat Charlie das notwendige Wissen darüber, was ein großartiges Gebäude ausmacht. Er bringt seine Leide...
Biografie lesen

Charlie Green

Mitgründer & Co-CEO

Als ausgebildeter Immobiliensachverständiger hat Charlie das notwendige Wissen darüber, was ein großartiges Gebäude ausmacht. Er bringt seine Leidenschaft in alle TOG-Projekte ein Charlie studierte Immobilienmanagement an der Oxford Brookes University und absolvierte anschließend ein Programm für Hochschulabsolventen bei Colliers International. Nachdem er sich auf Immobilienentwicklung mit besonderem Fokus auf den Bürosektor spezialisiert hatte, begann er, bei MWB Group Holdings zu arbeiten. Im Alter von 27 Jahren war er Geschäftsleiter des Unternehmensbereichs „verwaltete Bürogebäude“.

Obwohl Ollys und Charlies Aufgabenbereiche nicht streng voneinander getrennt sind, so ist Charlie mehr für Wachstumsstrategien mit Fokus auf Akquisitionen und Gebäudedesign zuständig, während Olly sich eher um den Unternehmensbetrieb und die Kundenbeziehungen kümmert. Charlies Ziel war es schon immer, den konventionellen Büroimmobilienmarkt zu revolutionieren. Es geht ihm nicht nur darum, Mieteinnahmen zu generieren, sondern schöne Räume zu schaffen, die an die rasanten Veränderungen im Arbeitsplatzdesign und an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst werden können. Die Philosophie von TOG basiert auf Charlies Leidenschaft für Design und Architektur in Kombination mit Nachhaltigkeit und Wohlbefinden. Es geht darum, flexible Arbeitsplätze zu schaffen, die die einzigartigen Eigenschaften und den Charakter jedes Gebäudes respektieren.

„Wir haben die unglaubliche Gelegenheit, die heutigen Anforderungen an den Arbeitsplatz zu erfüllen, die sich ständig und rapide verändern. Es gehört zur Natur des Menschen, einen besseren Arbeitsplatz zu wollen. Menschen stehen demnach im Zentrum unseres Unternehmens. Damit ist sowohl unser Team bei TOG gemeint als auch die Leute, die in unseren Gebäuden arbeiten. Uns ist es wichtig, Zusammenhänge zu verstehen und dazuzulernen. Dabei müssen wir uns laufend anpassen und weiterentwickeln. Es ist entscheidend, dass wir uns von unserer Konkurrenz unterscheiden und aus der Masse hervorheben. Deshalb entwerfen wir jedes Gebäude individuell. Unser umfassendes Verständnis für die Immobilienwirtschaft ermöglicht es uns, Veränderungen am Büroimmobilienmarkt zu bewirken.“

Olly Olsen

Mitgründer & Co-CEO
In seiner Jugend wurde Olly vor allem von seinem Großvater und seinem Onkel inspiriert, die beide in der Immobilienwirtschaft arbeiteten. Obwohl er...
Biografie lesen

Olly Olsen

Mitgründer & Co-CEO

In seiner Jugend wurde Olly vor allem von seinem Großvater und seinem Onkel inspiriert, die beide in der Immobilienwirtschaft arbeiteten. Obwohl er wegen des inflexiblen Schulsystems die Schule vorzeitig abbrach, war er immer schon ein geborener Unternehmer. Seine Jugendjahre verbrachte Olly damit, die Welt zu bereisen und mehrere Geschäftsideen auszuprobieren, wodurch sich sein Grundverständnis für die Bedürfnisse der vielfältigen TOG-Gemeinschaft entwickelte. Er begann seine Unternehmenskarriere bei MWB, wo er zum ersten Mal mit Charlie zusammenarbeitete. Sein unkonventionelles Denken half, das Unternehmen zu verwandeln, jedoch war für ihn frustrierend, wie langsam diese Veränderungen vor sich gingen. Als er die Chance sah, eine komplett neue Richtung im Bereich verwaltete Bürogebäude einzuschlagen, zögerte er nicht lange und brachte die Anfangsfinanzierung für TOG auf. Olly stellt nicht einfach Vermutungen an, sondern hinterfragt alles. Innovation ist sein Leitgedanke – beim Betrieb jedes einzelnen neuen Gebäudes und darüber hinaus.

„Unsere Mission ist es, die Art und Weise, wie Unternehmen funktionieren, neu zu definieren – ein fortwährender Prozess, bei dem wir uns nicht auf ‚Altbewährtes‘ verlassen. Arbeitsplätze sind nicht nur funktionell, sondern stecken auch voller Emotionen. Sie transformieren das Geschäftsleben und auch, wie man zum eigenen Leben steht. Unsere Arbeit kann das bewirken und wir sehen es täglich mit eigenen Augen – mit unserem Team, unseren Mitgliedern, Freunden und Familien. Das ist mein Motor.“

Peter Anderson

Chief Information Officer
Biografie lesen

Peter Anderson

Chief Information Officer

Peter verfügt über tiefgreifende Erfahrung im Dienstleistungssektor – ideal für seine Rolle als CIO. Nachdem er sein Studium im Hotel- und Gastgewerbemanagement absolviert hatte, arbeitete er zunächst im Berkeley Hotel in London und danach bei Rosewood, wo er bei der Eröffnung des Londoner Flaggschiffs maßgeblich war. Von dort wechselte er zu Soho House & Co, wo er für die Entwicklung des IT-Teams zuständig war, das bald auf über 30 Mitarbeiter wuchs. Zudem ließ er die komplette technologische Infrastruktur überholen. Bei seiner Arbeit innerhalb dieses komplexen globalen Unternehmens, das Hotellerie und Gastronomie , Einzelhandel und verwaltete Büros unter einem Dach vereint, war Peter vor allem für den Aufbau von flexiblen und skalierbaren IT-Systemen verantwortlich, wobei er immer der Philosophie „Service an erster Stelle“ folgte. Diese Philosophie bringt er auch bei TOG mit ein. Peter hat einen umfassenden Plan erstellt, nach dem bis 2020 die gesamte Infrastruktur durch eine integrierte physische und digitale Lösung ersetzt werden soll, bei der unsere Mitglieder das Zentrum des Unternehmenswachstums bilden.

„Die Ironie an der Sache ist, dass es niemandem auffallen wird, wenn ich meine Arbeit gut mache. Für mich ist Technologie ein Mittel zum Zweck, das dafür sorgt, dass wir das beste Mitgliedserlebnis der Welt bieten. Mein Team stellt die Bausteine zur Verfügung, die allen bei TOG helfen, ihre Pläne zu verwirklichen. Wir alle lieben den Ausblick vom Penthouse, aber das ist nur mit einem perfekten Fundament möglich.“

Sarah Gillett

Chief People Officer
Biografie lesen

Sarah Gillett

Chief People Officer

Sarah verfügt über langjährige Erfahrung in der Einzelhandelsbranche. Sie ist Spezialistin im Aufbau von Unternehmenskulturen, die bessere zwischenmenschliche Beziehungen ermöglichen. Ihre Karriere begann bei Habitat, zu einer Zeit, als das Unternehmen das internationale Aushängeschild für britisches Design war. Sie arbeitete in allen Bereichen, vom Verkauf bis hin zur Leitung der globalen Personalabteilung, und lernte, wie man ein kreatives und gemeinschaftliches Umfeld schafft. Nach zehn Jahren wechselte sie 2006 zum Unternehmensriesen Arcadia Group. Dort kümmerte sie sich um die Anpassung des internationalen Geschäfts an die lokale Unternehmenskultur, damit so unterschiedliche Marken wie Wallis oder BHS sich darin wiederfinden konnten. 2018 wurde Sarah Teil des TOG-Teams. Seitdem hat sie den „TOG Way“ eingeführt, einen soziokulturellen Leitfaden, in dem die Kernwerte des Unternehmens verankert sind. Dazu gehört auch ein für alle Unternehmensbereiche geltendes neues System für die Personalbeschaffung und das Mitarbeitermanagement.

„Bei TOG geht es um Menschen und das macht meine Aufgabe unheimlich spannend und herausfordernd. Wir sind führend in Sachen Wandel am Arbeitsplatz und meiner Meinung nach ist Unternehmenskultur eines der besten Mittel, um diese Transformation voranzutreiben. Früher war Unternehmenskultur nicht mehr als eine „nette Sache“ für Führungskräfte. Heute jedoch wird sie als die Antriebskraft gesehen, die modernen Unternehmen greifbare Vorteile verschafft. TOG expandiert international und ich möchte das, was uns so besonders macht, auf die neuen Märkte übertragen.“

Matt Green

Chief Finance Officer
Biografie lesen

Matt Green

Chief Finance Officer

Nach zehn Jahren bei TOG ist Matt das dienstälteste Mitglied im Führungsteam. Er hat dem Unternehmen geholfen, von sieben Gebäuden und 30 Mitarbeitern auf mehr als 50 Gebäude und 400 Teammitglieder zu wachsen. Matt begann seine Karriere bei Deloitte, wo er die Ausbildung zum Chartered Accountant machte und mit einer Reihe von Groß- und Kleinunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammenarbeitete. Nach dieser Erfahrung bei einem der vier größten Wirtschaftsprüfungsunternehmen übersiedelte Matt auf die Kaimaninseln. Dort erstellte er als Fondsdienstleistungsmanager für die Canadian Imperial Bank of Commerce Handelsanalysen für einen globalen Makro-Hedgefonds. 2009 kehrte er nach Großbritannien zurück und arbeitete im Familienbetrieb des Travelex-Gründers Sir Lloyd Dorfman. Matt begann, für TOG zu arbeiten, als Dorfman Teilhaber des Unternehmens wurde. Heute unterstützt er Charlie und Olly bei allen Aspekten des Geschäftsbetriebs, darunter auch das Joint Venture mit Network Rail und der Entwicklung von bahnbrechenden Projekten wie Kings Cross.

„Gutes Business bedeutet für mich, das Richtige zu tun, und das zu tun, was ausgemacht war. Unser Ruf ist grundlegend für TOG und das muss sich in allen Aspekten unserer Tätigkeit abzeichnen – vom Umgang mit unseren Investoren über die Zusammenarbeit mit Planern bis zur Betreuung unserer Mitglieder. Ich bin stolz, dass wir ein transparentes, innovatives und agiles Unternehmen aufgebaut haben, das branchenführend ist. Wir gehen die Dinge anders an und machen unsere Arbeit besser.“

Dylan Murray

Chief Operations Officer
Biografie lesen

Dylan Murray

Chief Operations Officer

Die Hotellerie ist eine der anspruchsvollsten Branchen und wohl die, die sich am stärksten am Menschen orientiert. Dylan bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Sektor mit. Er absolvierte seine Ausbildung im Landmark Hotel in London, bevor er zu One Aldwych (Campbell Grey Hotels) wechselte, an dessen Eröffnung sein Team maßgeblich beteiligt war. Danach gründete Dylan seine eigene Restaurant- und Pubkette. Dylan brachte seine Erfahrungen mit der Unternehmensführung in seine Arbeit beim globalen Privatclub Soho House & Co ein. Als Director of Operations war er fünf Jahre lang für Wachstum und Diversifizierung zuständig. 2018 startete Dylan eine Consulting-Firma und betreute Marken wie The Ministry, Arcade Food Theatre, The Greenwich Peninsula und TOG – es dauerte allerdings nicht lange, bis er in Vollzeit zu TOG wechselte. Seitdem hat er in Sachen Bewirtung grundlegende Änderungen vorgenommen, auch die Partnerschaft mit Caravan Coffee ging auf seine Initiative zurück. Dylan ist für alle betrieblichen Belange zuständig und möchte das Mitgliedserlebnis durch einen einzigartigen Servicestandard auf ein neues Niveau heben.

„Bei TOG stehen positiver Wandel und Wachstum für unsere Mitglieder im Zentrum. Wir unternehmen alles, um dies zu ermöglichen. Was mich bei meinem Job am meisten motiviert, ist es, einen Raum zu betreten, in dem die Arbeit in vollem Gange ist, und die daraus entstehende positive Energie zu spüren. Um diese Alchemie zu erreichen, müssen so viele Details einfach haargenau stimmen. Ich möchte, dass sowohl unsere Mitglieder als auch unser Team diese Energie erleben können. Dass unsere Gebäude Arbeitsplätze bieten, die dazu anregen, sein Bestes zu geben.“

Toby Ogden

Chief Commercial Officer
Biografie lesen

Toby Ogden

Chief Commercial Officer

Toby ist ein echter Insider in der Immobilienwelt. Er kletterte 13 Jahre lang beim globalen Immobilienberater Cushman & Wakefield Sprosse für Sprosse die Karriereleiter hinauf und ließ sich zum Immobiliensachverständigen weiterbilden. Toby war bei Cushman & Wakefield Immobilienberater in Europa und Asien. Danach übernahm er ein Team mit 170 Mitarbeitern mit Schwerpunkt auf dem Londoner Markt. Hier war er für bahnbrechende Projekte zuständig wie Apples Einzug in die Battersea Power Station oder Facebooks neue, riesige Niederlassung in Kings Cross. Dank seinen Erfahrungen mit diesen wegbereitenden Unternehmen verfügt Toby über ein einzigartiges Verständnis und Wissen in Sachen „Büro der Zukunft“: flexible Arbeitsplätze, bei denen die Menschen im Mittelpunkt stehen, nicht die Unternehmenshierarchie. 2019 begann Toby bei TOG. In der neu geschaffenen Rolle des Chief Commercial Officer ist er das Bindeglied zwischen Wachstums- und Vertriebsteams und treibt so die Expansion des Unternehmens voran.

„Im vergangenen Jahrzehnt haben wir rasante Fortschritte mit bahnbrechenden Technologien erlebt. Sie haben die Art und Weise verändert, wie wir leben und arbeiten. Meine Aufgabe ist es, TOG dabei zu helfen, Arbeitsplätze zu schaffen, die es Unternehmen und ihren Mitarbeitern ermöglichen, sich weiterzuentwickeln.“

Lorna Perrin

Chief Marketing Officer
Biografie lesen

Lorna Perrin

Chief Marketing Officer

Lorna bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung aus der schnelllebigen Konsumgüterindustrie ins TOG-Führungsteam mit. Nach Jahren im Modehandel weiß sie, wie man in einem heiß umkämpften Markt die Nase vorn behält. Lorna leitete in Zeiten des rapiden Wachstums die globalen Marketing- und Kundenerlebnis-Strategien von Marken wie French Connection, Jigsaw und der Max Mara Gruppe und stimmte das globale Angebot auf die regionalen Anforderungen in neuen Märkten ab. Sie war zudem bei diesen bedeutenden Marken für den Umstieg auf E-Commerce zuständig und verband technologische Innovation mit einer zentralen strategischen Vision. Lorna war sich immer schon der Möglichkeiten digitaler Medien bewusst und half Pure-Play-Marken wie Not On The High Street, sich neu zu definieren. Bevor Sie zu TOG kam, leitete sie sechs Jahre lang ihre eigene Consulting-Firma und beriet Einzelhandels-, Pure-Play- und Technologiemarken.

„Ich glaube an gute Teamarbeit. Wenn es eine solide Strategie gibt und du die richtigen Leute hast, dann kann dich meiner Meinung nach nichts stoppen. Bei TOG geht es um Menschen. Dadurch entstehen zahlreiche Möglichkeiten der kreativen Zusammenarbeit und neue Denkweisen. Mit ‚Status quo‘ kann ich gar nichts anfangen. Eines werdet ihr mich niemals sagen hören: ‚Aber das habe ich immer so gemacht.‘ Bei einem tollen Unternehmen wird die Norm infrage gestellt. So macht die Arbeit auch viel mehr Spaß.“

 

Kontakt aufnehmen

Für alle Anfragen der Medien, senden Sie uns bitte eine E-Mail an [email protected]